Mittel gegen Zahnfleischentzündung

Mittel gegen Zahnfleischentzündung Mittel gegen Zahnfleischentzündung: Worauf kommt es an?

Zahnfleischentzündungen werden meist durch Zahnbeläge (Plaque) ausgelöst. Genauer gesagt sind es die darin lebenden Bakterien, die das Zahnfleisch reizen und die Entzündung hervorrufen. Die regelmäßige Entfernung der Beläge durch gründliches Zähneputzen und die Anwendung von Zahnseide oder Interdentalbürsten bildet daher die Basis der Behandlung. Zusätzlich werden oft antibakterielle Mundspülungen empfohlen, die auch schwer zu reinigende Stellen erreichen und die Anzahl der Bakterien im Mund wirksam reduzieren. Erfahren Sie hier, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Medizinische Mundspülung bei Zahnfleischentzündung:
Bakterien effektiv bekämpfen

Mundspülung ist nicht gleich Mundspülung. Die meisten Produkte zählen zu den sogenannten kosmetischen Mundspülungen. Dabei handelt es sich um fertige Lösungen, die für den täglichen Gebrauch gedacht sind. Sie sind in Drogeriemärkten erhältlich und zielen zum Beispiel darauf ab, den Atem zu erfrischen, die Zähne und das Zahnfleisch zu pflegen oder Zahnfleischentzündungen vorzubeugen. Einige dieser Mundspülungen verfügen auch über eine antibakterielle Wirkung. Diese beruht zum Beispiel auf Fluoridverbindungen, Chlorhexidin (in geeigneter Konzentration) oder auf ätherischen Ölen. Letztere können allergische Reaktionen auslösen. Viele kosmetische Mundspülungen enthalten Alkohol, auch darauf sollte bei der Auswahl geachtet werden.

Neben diesen kosmetischen Produkten für den täglichen Gebrauch gibt es medizinische Mundspülungen, deren Effekt nachgewiesen sein muss. Sie enthalten meist den bewährten antibakteriellen Wirkstoff Chlorhexidin in höherer Konzentration und sind apothekenpflichtig. Sie eignen sich für eine zeitlich begrenzte Anwendung und kommen zum Beispiel zur unterstützenden Behandlung bei Zahnfleischentzündungen zum Einsatz.

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

Keine Mundspülung wird häufiger von Zahnärzten empfohlen – kein Wunder, denn Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 % reduziert die Bakterien. Deshalb wird das Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung auch speziell zur vorübergehenden, unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) eingesetzt. Der bewährte Wirkstoff Chlorhexidin gehört zu den am besten erforschten antibakteriellen Wirkstoffen zur Anwendung in der Mundhöhle.

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

  • Enthält die bewährte Chlorhexidin-Formel
  • Reduziert Bakterien
  • Bis zu 12 Stunden Depot Effekt
Gut zu wissen: Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 % ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.