Richtig Zähneputzen:
So funktioniert´s

Richtig Zähneputzen: So funktioniert´sDie KAI-Methode: Zähneputzen mit System.

Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen – Zahnärzte empfehlen, beim Zähneputzen nach diesem System vorzugehen. Der Vorteil: Mit dieser Putzanleitung werden keine Zähne vergessen. Zudem ist sie leicht zu erlernen und auch Kinder können sich die einzelnen Schritte gut merken.

KAI-Methode: Zähneputzen mit System

Für die regelmäßige Zahnputz-Routine hat sich die sogenannte KAI-Methode bewährt. Sie basiert ursprünglich auf einer Empfehlung der Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege in Hessen. Danach sollten die Zähne immer in einer bestimmten Reihenfolge geputzt werden. Auf diese Weise wird zum einen eine wirksame Zahnputz-Routine eingeübt und zudem kann vermieden werden, dass manche Bereiche vergessen werden.

Kai: Phase 1

K wie Kauflächen

Zuerst sind die Kauflächen an der Reihe.

Führen Sie bei weit geöffnetem Mund mit der Bürste horizontale Hin- und Herbewegungen aus. Reinigen Sie so alle Kauflächen der oberen und der unteren Zahnreihe.

Kai: Phase 2

A wie Außenflächen

Als nächstes sind die Außenflächen dran: Die Schneidezähne werden aufeinander gestellt, die Zahnreihen bleiben dabei geschlossen. Die Bürste wird mit kreisenden Bewegungen von hinten, also von den Backenzähnen, nach vorne bis zu den Schneidezähnen geführt.

Kai: Phase 3

I wie Innenflächen

Zum Schluss werden die Innenflächen geputzt. Dazu wird die Brüste mit kleinen Dreh- oder Auswischbewegungen von „rot nach weiß“ geführt.

Die Zahninnenflächen der Schneidezähne werden mit senkrechten Bewegungen – ebenfalls von „rot nach weiß“ – gereinigt.

Zweimal täglich sollten die Zähne nach diesem System geputzt werden. Wichtig ist dabei, nicht zu fest zu „schrubben“, um Zähne und Zahnfleisch zu schonen. Insgesamt sollte ungefähr drei Minuten geputzt werden. Durch längeres Putzen kann der Zahnschmelz angegriffen werden – mehr bringt hier also nicht unbedingt mehr.

Gut zu wissen: Um auch die bakteriellen Beläge in den Zahnzwischenräume zu entfernen, sollten diese Bereiche einmal täglich mit Zahnseide oder sogenannten Interdentalbürsten gereinigt werden.

Weitere hilfreiche Tipps rund um die optimale Mundhygiene haben wir in dieser Checkliste für Sie zusammengefasst.

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.