Zahnfleischentzündung – was tun?

Zahnfleischentzündung – was tun?

Bei entzündetem Zahnfleisch ist schnelle Hilfe gefragt. Meist sind bakterielle Zahnbeläge der Auslöser. Erfahren Sie hier, was wirklich hilft.
Mehr erfahren

parodontax® Zahnpasta
parodontax® Zahnpasta

Sehen Sie Blut beim Zähneputzen? Das sollten Sie ernst nehmen! parodontax® mit Fluorid hilft, Zahnfleischbluten vorzubeugen.
Mehr erfahren

Optimale Mundhygiene
Optimale Mundhygiene

Gründliches Zähneputzen gehört zum Basisprogramm – doch worauf sollte man achten?
Mehr erfahren

Selbsttest: Wie gesund ist Ihr Zahnfleisch?Selbsttest:
Wie gesund ist Ihr Zahnfleisch?

Wie gesund ist Ihr Zahnfleisch? Machen Sie hier den Test. mehr

Zahnfleisch entzündet?
Die besten Tipps
Zahnfleisch entzündet? Die besten Tipps

Lesen Sie hier, was jetzt wirklich hilft. mehr

Was jetzt wichtig ist
Hilfe aus der Apotheke
Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 % Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2%

Zahnärzte empfehlen Chlorhexamed als professionelle Lösung bei Zahnfleischproblemen.

  • Enthält die bewährte Chlorhexidin-Formel
  • Reduziert Bakterien
  • Bis zu 12 Stunden
    Depot Effekt

Mehr erfahren

Zahnfleischentzündung:
Ursachen
Zahnfleischentzündung: Ursachen

Meist sind es bakterielle Zahnbeläge, die die Entzündung hervorrufen. mehr

Ernährung &
Mundhygiene
Ernährung & Mundhygiene

Wie die Ernährung die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch beeinflusst. mehr

Optimale Mundhygiene:
Checkliste
Optimale Mundhygiene: Checkliste

Wie oft sollte man die Zähne putzen? Und muss Zahnseide wirklich sein? mehr

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.